Der Unsinn mit den Paketdrohnen

GoogleWingDrohneDHL, Amazon und jetzt auch Google mit seinem Projekt Wing (Flügel) – in diesem Jahr fühlt sich wirklich jeder, der nur im Entferntesten mit Paketbeförderung zu tun hat, aufgerufen, eine Paket-Zustell-Drohne für die letzte Meile vorzustellen.

Das ist natürlich alles kompletter Unsinn, man sollte sich darauf einstellen, dass die Pakete von Amazon, Zalando & Co. auch in den nächsten Jahren nicht vom Himmel direkt vor unsere Haustüren fallen, wo zufällige Passanten dann gleich fette Beute machen können – oder sich blutige Köpfe holen, wenn nicht genug Styropor im Paket mit dem neuen Bügeleisen war.

Hinzu kommt, dass nicht jeder Zalando-Besteller oder Amazon-Kunde ein Einfamilienhaus mit Drohnen-Landeplatz im Vorgarten verfügt. Wie sollte die Zustellung denn in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt ablaufen, wo die meisten Deutschen leben? Hier im Forum Lüdinghausen würde es ja vielleicht klappen – aber nur auf der Ostseite, wo ich wohne, da hat jeder Penthouse-Mieter ein kleines Stückchen Vorgarten auf dem Dach. Auf der Westseite oder gar ein Stockwerk tiefer sieht das schon schlechter aus…

Für die Nutzung von Drohnen zur umgehenden Lieferung von Waren aus dem Internet sind einfach zu viele Fragen ungeklärt:

Kann sich eine Einzelzustellung aus der Luft wirtschaftlich rechnen? Nach welchen Regeln sollen soll der automatisierte Verkehrs am Himmel abgewickelt werden? Wie werden Risiken durch mögliche Abstürze, Zusammenstöße oder einfach nur elektromagnetische Störungen durch die kleinen Flugobjekte vermieden? Wie lassen sich die Lufttransporte gegen Diebstahl oder gegen Sabotage schützen? 

Auch die Unternehmen räumen ein, dass es Jahre dauern würde, bis die technischen und rechtlichen Probleme gelöst seien – wenn überhaupt. Im Grunde taugt diese Drohnenzustellung nur für eines: Als Futter für die Medien, denen es egal ist, ob sie Leute für dumm verkaufen, Hauptsache es bringt Auflage beziehungsweise Klicks.

Veröffentlicht unter Allgemein, Internet, Kommentar, Lokales, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Flugplatz Borkenberge

IMG_4219Dies Foto entstand am letzten Mittwoch bei einem Besuch des Flugplatzes Borkenberge bei Haltern am See.

Das Bild wurden mit meiner Canon EOS 600D aufgenommen. Download mit vollen 5.184 x 3.456 Bildpunkten Auflösung und Verwendung des Fotos im Internet gegen Quellennachweis.

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Internet, Lokales, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Russland hat die beiden Galileo-Satelliten auf dem Gewissen

Galileo_liftoffSojus201408Nach einem russischen Zeitungsbericht ist ein angeblicher Softwarefehler dafür verantwortlich, dass die beiden Galileo-Satelliten von der russischen Sojus-Rakete im falschen Orbit ausgesetzt wurden. Die fehlerhafte Software stamme aus einem russischen Staatsunternehmen.

Bei einem Staat, dessen Soldaten sich im GPS- und GLONASS-Zeitalter ins Nachbarland verlaufen oder die Urlaub in einem Kriegsgebiet machen und unterwegs zufällig einige Panzer finden und sie auch gleich in den Ukraine-Urlaub mitnehmen, wundert mich das nicht.

Man muss sich da doch ernsthaft fragen, ob das wirklich ein reines Versehen war, oder ob es eher eine Retourkutsche für die Wirtschaftssanktionen ist, die Russland wegen der Invasion der Ukraine treffen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kommentar, News, Politik, Programmierung, Sicherheit, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

KODI Lüdinghausen: LED-Lampe 10 W 700 LM für 4,95 €

LED-Lampe10W700LmHeute mal wieder ein starker Einkaufstipp für Lüdinghauser: KODI am Markt hat eine LED-Lampe, die 10 W verbraucht und ungefähr so hell leuchtet wie eine Glühlampe mit 60 W, jetzt zum zweiten Mal reduziert.

LED-Lampen zeigen anders als “Energiesparlampen” sofort die volle Helligkeit und enthalten kein Quecksilber. Sie haben eine Brenndauer von 30.000 Stunden, also das Dreißigfache einer Glühlampe. Die Farbtemperatur liegt bei 2.800 Kelvin, was einem warmen Weißton entspricht. Der Lichtstrom erreicht 700 Lumen, das reicht schon für Cem Özdemir’s Hanfpflänzchen

Erst gingen der Preis für die LED-Lampe bei Kodi von schon recht günstigen 9,95 € auf 7,95 € und jetzt sogar noch weiter auf 4,95 € herunter - einen günstigeren Preis für diese Leistung habe ich bisher noch nicht gesehen. Als ich mich dort heute versorgt hatte, waren noch ein knappes Dutzend davon verfügbar.

Man findet sie in dem Regal dritte Reihe links, wo die reduzierte Ware eigentlich immer steht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Lokales, News, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Autorenhinweise mehr im Suchergebnis von Google

google-plus-autor-suchergebnisse-01Man könnte wie Golem mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit vermuten, dass es nicht so wichtig zu sein scheint, wer einen Onlineartikel verfasst hat, denn Google hat die Autorenanzeige neben den Suchergebnissen offiziell wieder beendet. Das machte man bisher mit dem Tag rel=”author“.

Wer als Autor ein Google-Plus-Profilbild verwendete, sah dann sogar sein Foto in den Suchergebnissen. Schon seit längerer Zeit sind die Fotos inzwischen wieder verschwunden, und nun werden auch die Autorennamen nicht mehr eingeblendet, teilte Googles Webmaster-Tools-Team in einem Blogpost mit.

Die SEO-Berater hatten bei der Einführung dieser Funktion Seitenbetreibern empfohlen, die Autorschaft zu kennzeichnen und versprachen ihnen dafür mehr Seitenzugriffe. So mancher hat sich extra zu diesem Zweck beim Sozialen Netzwerk Google+ der Suchmaschine angemeldet – ich auch. Jetzt heißt es, dass sich die Zugriffszahlen dadurch kaum verändert hätten.

Man könnte hier aber auch mit wesentlich höherer Wahrscheinlichkeit vermuten, dass es gar nicht darum ging, den Internetschaffenden Vorteile wie höhere Zugriffe zu verschaffen, sondern nur um das Ködern von Mitgliedern für Google+, das ja aussieht wie eine dieser Geisterstädte in der Wüste…

Veröffentlicht unter Internet, Kommentar, News, Seitenerstellung, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

E-Books kann man nicht mehr kaufen – nur noch ein Leserecht

EBook_between_paper_books_Wikimedia_Maximilian_SchoenherrFrüher kaufte man ein Buch, und wenn man es gelesen hatte, konnte man es weiterverkaufen – und wenn es auf dem Flohmarkt war. Als von der Wirtschaft gewünschter Nachfolger der Bücher gelten E-Books.

Dummerweise wurde jetzt in Deutschland ein Urteil rechtskräftig, das es den Anbietern von E-Books und elektronischen Hörbüchern erlaubt, den Weiterverkauf dieser virtuellen Bücher zu verbieten.

Das ist eine Frechheit, und zwar nicht nur deshalb, weil E-Books in aller Regel heute genau so viel kosten wie ihre gedruckten Pendants, obwohl sie nahezu ohne Kosten hergestellt werden können.

Das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm dazu aus dem Mai dieses Jahres ist jetzt rechtskräftig geworden. Wie der Bundesgerichtshof in Karlsruhe gestern bestätigte, hat der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. seinen Einspruch gegen die Entscheidung des OLG, eine Revision nicht zuzulassen, zurückgenommen. Die Verbraucherzentrale hatte gegen einen Onlinehändler geklagt, der das Verbot des Weiterverkaufs in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verankert hat. (BGH AZ: I-ZR 120/14, OLG Hamm AZ: 22 U 60/13)

Einer der übelsten Teile des amerikanischen Rechts hat sich jetzt also auch in Europa durchgesetzt: Sie können Waren nicht mehr kaufen, sondern nur noch zur Nutzung mieten. Das begann schon in den 1990er Jahren mit Software, aber damals sprachen die Richter noch ihr Recht nicht nur im Namen sondern auch im Sinne des Volkes.

Heute gilt das für Computerprogramme, Musik, Filme, Hörbücher und E-Books,  und es werden immer mehr Produkte, für die sie maximal ein Nutzungsrecht kaufen können.

Gerade geht das auch mit Mobiltelefonen und Tablet-Computern los , die dem Ausleiher (früher: Käufer) nur noch während der Laufzeit eines Vertrages überlassen werden. Als unterstützende Maßnahme von der Wirtschaft für die Wirtschaft bekommen diese Mobilgeräte einfach keine Updates mehr für ihr Betriebssystem vom Hersteller, so dass man sie sowieso spätestens nach einem Jahr aus Sicherheitsgründen sowieso nur noch mit hohem Risiko benutzen kann.

Inzwischen scheint die “Dritte Gewalt” genau so gekauft wie die erste und die zweite und die “Vierte Gewalt”, also die Medien, dürfen gerade mal noch darüber schimpfen…

Veröffentlicht unter Allgemein, Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Smartphones und Tablets, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Reife Chilis auf dem Balkon

DSCF3728Im letzten Jahr konnte ich um diese Zeit meine Chilis auf dem Balkon ernten.In diesem Jahr haben die Pflanzen gerade erst zu blühen begonnen. Ob ich so schöne Früchte ernten kann wie im Vorjahr darf man wohl bezweifeln.

Das Bild wurde mit meiner Fujifilm Finepix S1600 aufgenommen. Download mit vollen 4.000 x 3.000 Bildpunkten Auflösung und Verwendung des Fotos im Internet gegen Quellennachweis.

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Internet, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Update der Scriptsprache PHP auf Version 5.6 erschienen

phpSoeben wurde PHP 5.6, das neue Release der 5.x-Entwicklungsschiene, veröffentlicht. Das letzte Update vor etwas mehr als einem Jahr hatte die Version PHP 5.5 installiert.

Mit PHP 5.6 kommen ein interaktiver Debugger, variadische Funktionen, ein rechtsassoziativer Operator, Importfeatures für Funktionen und Konstanten und auch die Möglichkeit, Dateien mit mehr als 2 GByte Größe hochzuladen.

phpmarginZur Verbesserung der Sicherheit in den PHP-Anwendungen wurden die Funktion hash_equals() eingeführt, der Einsatz von SSL/TLS verbessert und der Hash-Algorithmus gost-crypto ergänzt.

Weitere Informationen zu den Änderungen und Verbesserungen finden Sie in den Migrationshinweisen. Auch das Dokument zu den mit PHP 5.6 entfernten Features kann für ältere Lösungen wichtig sein.

Veröffentlicht unter Internet, News, Programmierung, Seitenerstellung, Sicherheit, Tipps und Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Kobo Aura H2O ist ein wasserdichter eBook-Reader

KoboAuraH2ODer E-Book-Reader Kobo Aura H2O ist mit einem hochauflösenden E-Ink-Display mit einer Diagonale von 6,8 Zoll ausgerüstet. Er ist IP67-zertifiziert und wasserdicht bis zu einem Meter. Deshalb kann er überall dorthin mitgenommen werden, wo bisher eigentlich nur richtige Bücher benutzt werden konnten - beispielsweise an den Strand oder ins Bad.

Der Reader ist mit WLAN nach 802.11 b/g/n ausgerüstet und liest im eBook-Bereich die Standardformate EPUB, EPUB3, PDF und MOBI. Das DRM von EPUB und Adobe werden auch unterstützt. Darüber hinaus können Grafiken, HTML-Dateien und die Comic-Buchformate CBZ und CBR angezeigt werden. Musik oder Hörbücher spielt das 179 x 129 x 9,7 mm große Gerät allerdings nicht ab.

Der Kobo Aura H2O wiegt 233 Gramm. Er soll bei uns in Deutschland ab Oktober für ca. 180 Euro angeboten werden. 

Veröffentlicht unter Internet, News, Programmierung, Smartphones und Tablets, Soziales, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Cem Özdemir und das Gras auf seinem Dach

CemGrasGrünen-Chef Cem Özdemir kippte sich im Rahmen der “Ice Bucket Challenge” wie viele andere Promis auch einen Kübel Eiswasser über den Kopf.

Es geschah auf seiner Dachterrasse in Berlin-Kreuzberg und neben ihm stand eine verdächtig aussehende Pflanze.

Im Internet wurde schon über die Pflanze spekuliert, die neben Özdemir zu sehen ist. Baut der Grünen-Chef auf dem Dach etwa Cannabis an?

Die WAZ fragte nach und der Politiker bestätigte der Zeitung: “Ja, es ist eine Hanfpflanze.” Er ergänzte, das Video sei als “sanftes, politisches Statement zu verstehen“. Jeder deutsche Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Die Grünen fordern seit Langem die Legalisierung von Cannabis. Vorab wäre aber ein Gärtner-Lehrgang zu empfehlen, denn das Pflänzchen macht einen mickrigen Eindruck…

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Internet, Kommentar, News, Politik, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar