Apple Mac: Alte Lücke – neuer Schädling

Nur wenige Tage nach der Flashback-Infektion kommt die nächste Malware auf Apple’ s Macs zu: Ein Backdoor-Trojaner namens “OSX/Sabpab-A” kommt über die inzwischen von Apple geschlossene Sicherheitslücke im Java von OS X und kontaktiert nach der Infektion seinen Kontrollserver.

Der Trojaner infiziert einen Rechner, wenn dieser eine infizierte Internetseite aufruft. Wer den Apple-Patch von letzter Woche eingespielt oder Java deaktiviert hat, braucht nichts zu befürchten.

Gefunden hat die Schadroutine der Antivirenhersteller Sophos.

Ähnliche Artikel:

Über Klaus

Ich beschäftige mich seit fast 25 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>